Setzen von Implantaten

Die Implantation ist in den meisten Fällen ambulant durchführbar - meist reicht eine örtliche Betäubung für den Eingriff aus. Die endgültigen Zähne können schon nach  3 – 5 Monaten eingegliedert werden.

Patienten berichten nach dem Eingriff, dass er weit weniger schmerzhaft war, als sie befürchtet hatten. Dies liegt am schonenden Vorgehen bei der Vorbereitung, dem Schutz des Knochens für die Einheilung, und an den modernen Instrumenten zum Setzen der Implantate.

Ist ein Implantat nicht gewünscht oder möglich, bieten wir so genannte Brücken als Zahnersatz an, oder einen herausnehmbaren Zahnersatz in Form von  Teil- oder Vollprothesen.

 

Zurück